Landkreis-SPD bei Mahnwache "Kein Platz für Nazis"

Kreisvorstand


einige Teilnehmer der Landkreis-SPD bei der Mahnwache

An der Mahnwache am Montag, 12. Dezember 2012 beteiligten sich auch zahlreiche Mitglieder der SPD aus dem Landkreis Landshut, um ein deutliches Zeichen gegen Rechts zu setzen.

Trotz des einsetzenden Nieselregens fanden sich am Montag abend gegen 18.00 Uhr rund 800 Menschen in der Landshuter Altstadt ein, um an der Mahnwache, die der "Runde Tisch gegen Rechts" organisiert hatte, teilzunehmen. Damit wollten die Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen setzen, dass in der Region Landshut "kein Platz für Nazis" ist. Auch zahlreiche Mitglieder der SPD aus dem Landkreis Landshut nahmen an dieser Veranstaltung teil.

"Fremdenfeindlichkeit, Rassissmus und Antisemitismus haben keinen Platz in unserer Gesellschaft", stellten die Redner bei der Einführung der Mahnwache fest. Laut wurden die Namen der Menschen verlesen, die der zehnjährigen Mordserie der Rechtsterroristen zum Opfer gefallen sind.

Mit dieser Mahnwache wolle man auch deutlich machen, dass sich die Region gegen die geplante Veranstaltung der NPD-Jugend am Hans-Leinberger-Gymnasium stellt. Viele hatten zu ihrem stummen Protest auch Kerzen mitgebracht, die entzündet wurden.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001045439 - 1 auf SPD Pleinfeld - 1 auf Helmut Himmler - 1 auf SPD Gablingen - 1 auf SPD Eggolsheim - 1 auf SPD Auerbach i.d.OPf - 1 auf SPD Gundelsheim -