Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins

Ortsverein

Auf dem Bild von links: Bürgermeister Peter Forstner, Altbürgermeister Bernhard Zauner, Dieter Niedermeier, Monika Forstner, Ortsvorsitzender Alex Stigler, Fraktionssprecher Christoph Ertl, Seniorenbeauftragter Adolf Biberger.

 

Zur Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins konnte Ortsvorsitzender Alex Stigler 40 Mitglieder und Freunde des Ortsvereins begrüßen.

Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Peter Forstner, Altbürgermeister Bernhard Zauner und den Gemeinderäten der SPD Fraktion.

Nach dem gemeinsamen Essen, das wie jedes Jahr von den SPD Gemeinderäten und Bürgermeister Peter Forstner bezahlt wurde, ging Alex Stigler auf die Aktivitäten des Ortsvereins im letzten Jahr ein.

Mit einer Präsentation zeigte er 21 Aktivitäten auf.

 

Besonders ging er auf die Wanderausstellung „75 Jahre Weiße Rose“ ein.

Zusammen mit der Katholischen und Evangelisch- und Lutherischen Kirche wurde diese Ausstellung gezeigt.

Er dankte allen Mitgliedern die zum Gelingen dieser Ausstellung beitrugen.

 

Im Anschluss berichtete Fraktionssprecher Christoph Ertl über die Arbeit im Gemeinderat.

In 15 Gemeinderatssitzungen wurden über 200 Sitzungspunkte behandelt.

Des Öfteren wurde über die Ansiedelung eines weiteren Supermarktes und der Bau eines betreuten Wohnens mit Praxisräumen sowie die Möglichkeit einer Sozialstation in diesen Gebäude gesprochen.

 

Bürgermeister Peter Forstner dankte allen Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit, nicht nur von Seiten der SPD Fraktion sondern parteiübergreifend.

Nur so kann sich eine Gemeinde entwickeln und die Bürgerinnen und Bürger sich wohlfühlen.

 

Als wichtige Themen sprach er die Anbindung an den RVV Richtung Straubing und Regensburg, die Wichtigkeit eines stündlichen Halts des ÜFEX für die Pendler zum Flughafen und die Ansiedlung eines weiteren Supermarktes an.

 

Er und die Gemeinderäte werden alles Mögliche versuchen diese und natürlich auch vieles andere zu realisieren.

Im Anschluss durfte Ortsvorsitzender Alex Stigler an vier Neumitglieder das SPD Parteibuch überreichen.